Daumen raus und weg...am 11. Mai 2008 ging es los - soweit der Daumen reicht und die Füße tragen.

Free counter and web stats
  Startseite
  Über...
  Archiv
  an meine Leser
  Route
  Nennenswerte Menschen
  Galerie
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    jelena

    - mehr Freunde


Links
   Der ganze Haufen!
   Alcadizaar
   Revenant Cyberpunk LARP
   Vampirzähne
   Herr Schrat im Stadtwald
   Andi
   Umbedingt weiterempfehlen!






http://myblog.de/sauber

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Auf ein Neues...

Nachdem der Fundus gestern einigermaßen verpackt war hab ich erstmal das freundliche Angebot der Orga, bei denen Duschen zu dürfen wahrgenommen! Ich kann nur sagen: GEIL ! ! ! Duschen kann so schön sein! Danach zurück zur Location wo wir gespielt haben, bischen quatschen, die restlichen Sachen eingepacken....

Es kam die Idee, noch mit zu Sarah und Timo (Orga) zu gehen um das Larp mit einem Bier ausklingen zu lassen, welche von allen freudig begrüßt wurde (einschließlich mir).

Nach dem bei allen große Aufbruchsstimmung ausgebrochen war, und einige Minuten später alle weg waren, hab ich denn die Möglichkeit genutzt noch einmal meinen Rucksack neu zu packen, zwecks Gewichtsverlagerung.

Irgendwann kam die Frage auf ob ich denn auch ein Stück Pappe oder Ähnliches hätte um da drauf zu schreiben wo ich denn hin möchte, wegen per Anhalter und so... worauf mir nur der Gedanke kam ....da war ja was, hmmmm stimmt... und ich mit einem nein antwortete. Die Sarah gar nicht blöd, nahm ein Blatt weißes Papier und laminierte es ein! Keine schlechte Idee, denn großer Vorteil, weil: wenn mit Folienstift oder Klebeband beschrieben, lässt es sich mehrmals als Schild benutzen!

Danke Sarah!

So gegen 19.30 machte ich mich denn auch auf den Weg. Ich laufe also Richtung A1 die Straße entlang, mein tolles Schild... (...aaahhh....FUCK, *mit dem kopf gegen die wand hau (im wissen dass das 150 kalorien pro stunde verbraucht)* ich hab das Schild gestern bei meinen "Mitnehmern" im Kofferraum vergessen...) neben mich haltend in der vagen Hoffnung, daß jemand es bemerken würde!
Es hupt hinter mit und ich denke "*freu* da will mich jemand mitnehmen!" ....doch als ich mich denn umgedreht habe, sehe ich ein Auto mit lustigen blauen Lichtern drauf! *hm, die solln mich aber nicht mitnehmen.....* Als sie neben mir waren bekam ich denn zu hören was ich denn auf der Straße zu suchen hätte und ob ich denn lebensmüde sei, ich soll doch den Fußgängerweg nicht mehr verlassen und irgendwas von Schwerlastverkehr. Da stellte sich mir die Frage warum denn die Fahrradfahrer nicht in Gefahr sind, ich aber.... naja so sah das ganze da aus: BILD

Ich gehe also schön brav auf dem Fußgängerweg (wo kein Schwein mein Schild lesen kann) weiter. Drei Kilometer später (die Autobahnauffahrt in Sichtweite) bin ich denn stehen geblieben und hab meinen Rucksack abgesetzt! Schild raus....WARTEN ! ! !
Es gibt doch jede menge komischer Leute! Der Großteil der Leute die an mir vorbeigefahren sind haben sichtlich versucht mich zu ignorieren, was sehr albern aussieht!
Denn gabs noch diejenigen die freundlich gegrüßt haben oder denen man aufgrund des entschuldigenden Blicks angesehen hat ,daß sich mich gerne mitgenommen hätten, was aber aufgrund von sichtbarem platzmangel nicht möglich war. Und jetzt zu der letzten Gruppe von merkwürdigen potentiellen Mitfahrgelegenheiten: Die "Was willst DU denn???" Leute! Ich habe einige Mittelfinger gesehen, mir wurde mehrmals n Vogel gezeigt und andere Gemeinheiten die sich die Leute haben einfallen lassen, welche anscheinend der Meinung sind, etwas besserers als der Rest der Welt zu sein! Egal ! ! ! Eine Erfahrung reicher.

Um zehn vor neun hielt ca 200 meter hinter mir ein Wagen! Ich mir meinen Rucksack geschnappt und los! Beim Auto angekommen wurde ich freudlich begrüßt und gefragt ob ich nach Hamburg will, worauf ich natürlich ja sagte. Das Angebot der Fahrerin hieß für 6€ nach Hamburg Heimfeld!

Und los gehts! So ein Angebot bekomme ich kein zweites Mal (spät + schon ne Stunde gewartet).
Ein paar Minuten und ein Haufen Worte später wusste ich denn auch bei wem ich da gelandet war. Bei Nina und Jens und noch jemand, mit dem ich mir die Rückbank geteilt habe, mit der Steffi.
Nina und Jens waren auf dem Weg nach Hause und Steffi war sozusagen auch eingesammelt und zwar über www.mitfahrgelegenheit.de. War ein ganz netter Haufen! Danke Nochmal an euch beide!

Um ca 22 Uhr Ankunft in Hamburg Heimfeld an der Bahnstation Heimfeld, wo Steffi und ich denn rausgelassen wurden! Hab mir denn noch erklären lassen wie ich denn jetzt am besten nach Hamburg Langenhorn komme und wie diese Ring-Dings-Abrechnung fürn Ticket funkioniert. Also Ticket für 2.60€ geholt und ab in die S3, Jungfernstieg umgestiegen in die U1 und bis Langenhorn Nord. Ziel erreicht! Denn musste ich noch einen Kilometer laufen, und denn hatte ich es endgültig geschafft! Ich bin heil und gesund und um 8.60 € erleichert (ich denke viel günstiger gehts nicht, wenn man so spät abends anfängt sich auf den Weg zu machen und noch vor 24.00 ankommen möchte) bei meinen Großeltern angekommen, die sich schon gefragt haben wie lange ich denn noch brauchen würde.

23.30 Ankunft
1.30 Bett

Geschafft! Euer Arne!
12.5.08 19:17
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mücke / Website (14.5.08 16:17)
Mann, ich dachte immer, wenn man den Daumen raushält, wäre klar, daß man ohne Geld irgendwohin will/muß?? 6€uronen sind dafür aber ziemlich happich. Naja, schön daß Du in Hamburg angekommen bist. Und wie gehts jetzt weiter? Bzw. Wohin? Und vor allem: wann?


Weltenwanderer (14.5.08 17:29)
Naja, hast schon recht aber wenn noch jemand mitfährt der unter der voraussetzung mitgenommen wurde das er 6€ bezahlt wäre es ganzschön unfair wenn man denn so mitgenommen würde, oder etwa nicht?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung